Veröffentlicht am

Die besten Maltechniken für Kinder

Malen

Malen ist eine schöne Freizeitbeschäftigung für Kinder aller Altersgruppen. Es kann ihnen helfen, sich auszudrücken, ihre Kreativität zu entwickeln und sie von den Herausforderungen des Alltags zu entspannen. In diesem Blog werden wir uns die verschiedenen Maltechniken ansehen, die Kinder erlernen können, um ihnen beim nächsten Mal ein bisschen mehr Farbe in ihr Leben zu bringen!

Was versteht man unter einer Maltechnik?

Bevor wir uns mit den verschiedenen Maltechniken für Kinder beschäftigen, sollten wir zunächst einmal klären, was man unter einer Maltechnik überhaupt versteht. Denn das ist gar nicht so einfach, wie man vielleicht denken würde!
Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Maltechnik alle Arten von Handgriffen bezeichnet, die beim Malen angewendet werden. Das heißt, es spielt keine Rolle, ob du mit Pinseln, Stiften oder Buntstiften malt – alle diese Techniken fallen unter die Bezeichnung Maltechnik.

Welche Maltechniken sind für Kinder geeignet?

Wenn Sie mit Ihrem Kind malen möchten, sollten Sie sich zuerst überlegen, welche Technik am besten für das Alter und die Fähigkeiten Ihres Kindes geeignet ist. Denn je nachdem kann es mehr oder weniger Spaß machen und auch das Ergebnis kann unterschiedlich aussehen.

Folgende Maltechniken eignen sich besonders gut für Kinder:

> Wasserfarben: Die Mischung der Farben ist hier besonders einfach und schon kleine Kinder können damit tolle Kunstwerke erschaffen.

> Kreide: Auch Kreide ist ein sehr einfaches Mittel, um mit den Kleinen zu malen. Allerdings sollte man hier vorsichtig sein, da die Farbe schnell verschmiert und auf andere Oberflächen übertragen werden kann.

> Buntstifte: Buntstifte sind ideal für erste Schritt in der Welt der Kunst. Vor allem bunte Bilder lassen sich damit sehr gut gestalten und die Kleinen haben Freude daran, ihre Lieblingsfarbe herauszusuchen.

Malen nach Zahlen

Viele Kinder sind begeistert, wenn sie sehen, dass aus einem bunten Gemisch an Pinselstrichen langsam aber sicher ein Motiv entsteht. Dabei ist es ganz egal ob Katze, Haus oder Landschaft – Hauptsache das Kind kann etwas selbstbestimmt gestalten und stolz auf das Ergebnis sein. Malen nach Zahlen setzt dem Ganzen noch die Krone auf: Die Vorlage ist schon vorgegeben und mit den richtigen Farben kann man Schritt für Schritt dem Bild Leben einhauchen.

Bei diy-malennachzahlen erfahren Sie alles, was Sie zu dieser Technik zu wissen gibt.

Malen nach Zahlen ist toll für Kinder, denn es fördert nicht nur die Kreativität, sondern auch die Motorik und das räumliche Vorstellungsvermögen. Außerdem lernen die Kleinen beim Malen nach Zahlen, Farben zu erkennen und zu unterscheiden. Diese Maltechnik eignet sich sowohl für Jungen als auch für Mädchen und ist eine gute Alternative zum klassischen Ausmalbild.

Das Mandala

Mandalas sind eine großartige Maltechnik für Kinder, weil sie so viele Möglichkeiten bieten, kreativ zu sein. Sie können aus einfachen Formen wie Kreisen, Quadraten und Dreiecken bestehen oder aus komplexeren Mustern wie Spiralgrafiken. Mandalas können auch mit verschiedenen Farben und Mustern gestaltet werden.

Eine tolle Sache an Mandala-Malerei ist, dass es kein richtiges oder falsches design gibt. Jedes Mandala ist einzigartig und es gibt keine Grenzen für die Kreativität. Wenn Sie also mit Ihrem Kind anfangen, Mandalas zu malen, geben Sie ihm einfach einen Stift und Papier und lassen Sie ihn losziehen. Er wird sich bald in seinem Design verlieren und ein wunderschönes Kunstwerk erschaffen.

Inspiration für weitere Maltechniken

Ausmalen ist eine der beliebtesten Maltechniken bei Kindern. Ob mit Buntstiften, Filzstiften oder Wasserfarben – die Farben lassen sich leicht auftragen und verleihen dem Bild einen schönen Effekt. Um das Ausmalen noch interessanter zu gestalten, können Sie verschiedene Techniken ausprobieren. Wir haben hier einige Tipps für Sie:

> Bunte Kreise: Diese Maltechnik ist besonders für jüngere Kinder geeignet. Zeichnen Sie einfach verschiedene Kreise auf das Papier und lassen Sie Ihr Kind diese dann mit den gewünschten Farben ausmalen.

> Linienführung: Auch diese Maltechnik ist sehr einfach und kann bereits mit kleinen Kindern umgesetzt werden. Zeichnen Sie einfach verschiedene Formen und Linien auf das Papier und lassen Sie Ihr Kind diese nachziehen. So kann es beispielsweise Kreise, Dreiecke oder Wellen nachzeichnen und mit den gewünschten Farben ausmalen.

> Fleckentechnik: Diese Methode ist etwas anspruchsvoller, eignet sich aber besonders für größere Kinder oder Erwachsene. Hier wird mit Punkten gearbeitet, die miteinander verbunden werden. So entstehen Muster und Formen, die dann mit den gewünschten Farben ausgemalt werden können.

> Schattierungstechnik: Auch diese Methode ist anspruchsvoller, eignet sich aber gut für ältere Kinder oder Erwachsene. Hier werden Bereiche des Bildes mit helleren oder dunkleren Farben schattiert, um Tiefe zu erzeugen. Dies kann beispielsweise mit Bleistiften oder Wasserfarben umgesetzt werden.

> Pinselstriche: Dies ist eine gängige Maltechnik, bei der mit Pinseln gearbeitet wird. Je nachdem welchen Pinsel man verwendet, entstehen unterschiedliche Effekte auf dem Papier. So können beispielsweise weiche oder harte Striche entstehen. Auch hier können unterschiedliche Farben verwendet werden, um interessante Effekte zu erzielen.

Klassische Maltechniken für Fortgeschrittene

Aquarellieren

Das Aquarellieren ist eine klassische Maltechnik, die bereits seit dem 18. Jahrhundert verwendet wird. Bei dieser Technik werden Farben in Form von Pulver oder Pigmenten mit Wasser verdünnt und auf Papier aufgetragen. Das Ergebnis ist ein leuchtendes, transparentes Bild, das besonders für Landschafts- und Naturmotive geeignet ist.

Um mit dem Aquarellieren anzufangen, benötigen Sie lediglich ein paar verschiedene Farbpigmente, Wasser und ein Aquarellpapier. Die Farbpigmente können entweder in Form von Pulver oder in flüssiger Form erworben werden. Für Anfänger empfehlen wir jedoch die Verwendung von flüssigen Farben, da sie einfacher zu verdünnen und aufzutragen sind.

Zunächst sollten Sie die gewünschte Farbe auf einem Palettenteller anrühren. Dazu geben Sie etwas Pigment in den Teller und fügen anschließend so viel Wasser hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Je mehr Wasser Sie verwenden, desto transparentere Farben erhalten Sie. Sobald die Farbe fertig angerührt ist, können Sie damit beginnen, Ihr Bild auf das Aquarellpapier aufzutragen.

Beachten Sie beim Aquarellieren jedoch, dass die Farben sehr schnell trocknen. Daher sollten Sie immer nur so viel Farbe auftragen, wie Sie innerhalb kurzer Zeit verbrauchen können. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Farbe austrocknet und unschöne Flecken entstehen. Um dies zu vermeiden, können Sie entweder einen Feuchtigkeitsbehälter neben sich stellen oder die fertige Zeichnung mit einem feuchten Tuch abdecken, bis Sie weitermalen möchten.

Ölmalerei

Die Ölmalerei ist eine weitere klassische Maltechnik, bei der Farbpigmente in Öl verdünnt und auf Leinwand aufgetragen werden. Im Gegensatz zur Aquarellmalerei trocknen Ölfarben jedoch sehr langsam – je nach Sorte und Verdünnung kann es mehrere Tage oder sogar Wochen dauern, bis sie vollständig getrocknet sind. Daher ist die Ölmalerei besonders gut geeignet für größere Bilder oder Bilder mit viel Detailarbeit.

Wenn Sie mit der Ölmalerei beginnen möchten, benötigen Sie neben den entsprechenden Farbpigmenten in Ölform auch eine Leinwand sowie einen Rahmen, um das Bild später aufzuhängen.

Fazit

Die besten Maltechniken für Kinder sind nicht immer die einfachsten. Manchmal muss man ein wenig experimentieren, um die perfekte Technik für sein Kind zu finden. Aber wenn man die richtige Technik gefunden hat, kann das Malen eine wunderbare Erfahrung für das Kind sein.

Veröffentlicht am

Montessori Kletterdreieck – Worauf achten beim Kauf?

klettern

Das Montessori Kletterdreieck ist ein wichtiges Spielzeug, das Kindern hilft, ihre motorischen Fähigkeiten zu entwickeln. Doch beim Kauf sollte man auf einige Dinge achten, damit das Spielzeug sicher ist und lange Freude bereitet.

Für wen ist das Montessori Kletterdreieck geeignet?

Das Montessori Kletterdreieck ist für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren geeignet. Es fördert die körperliche und motorische Entwicklung der Kinder und hilft ihnen, ihre Umgebung besser zu verstehen und zu erkunden.

Welche Ausführungen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Montessori Kletterdreiecken. Die am häufigsten verwendeten sind das klassische Kletterdreieck und das Mini-Kletterdreieck. Das klassische Kletterdreieck ist in der Regel aus Holz oder Metall gefertigt und hat drei Seiten, die alle gleich lang sind. Das Mini-Kletterdreieck ist etwas kleiner und hat nur zwei Seiten. Es ist auch aus Holz oder Metall gefertigt und hat die gleiche Form wie das klassische Kletterdreieck.

Das Montessori Kletterdreieck sollte dem Alter entsprechen

Wenn Sie ein Kletterdreieck für Ihr Kind kaufen, sollten Sie sicherstellen, dass es dem Alter und der Größe Ihres Kindes entspricht. Ein zu kleines oder zu großes Kletterdreieck kann gefährlich sein. Achten Sie außerdem darauf, dass das Kletterdreieck aus robustem Material besteht, damit es lange hält.

Montessori Kletterdreieck kaufen

Montessori Kletterdreieck – Verschiedene Größen

Die meisten Montessori Kletterdreiecke sind in verschiedenen Größen erhältlich. Die Größe, die Sie kaufen sollten, hängt davon ab, wie viel Platz Sie in Ihrem Zuhause haben und wie viel Platz Sie für das Kletterdreieck benötigen. Wenn Sie beispielsweise nur einen kleinen Raum haben, sollten Sie sich für ein kleineres Kletterdreieck entscheiden. Wenn Sie jedoch viel Platz zur Verfügung haben, können Sie sich für ein größeres Kletterdreieck entscheiden.

Die meisten Menschen, die ein Montessori Kletterdreieck kaufen, tun dies, weil sie denken, dass es ihren Kindern helfen wird, motorisch geschickter zu werden. Einige Eltern glauben auch, dass ein Kletterdreieck ihren Kindern helfen wird, sich selbst besser zu regulieren.

Achten Sie auf den Abstand der Sprossen

Für das Kletterdreieck ist es wichtig, dass die Sprossen nicht zu weit auseinander sind und die Höhe des Dreiecks an die Größe des Kindes angepasst ist. So kann das Kind sicher klettern und die Sprossen erreichen. Bei zu großen Abständen besteht die Gefahr, dass das Kind abrutscht oder die Sprossen nicht erreicht. Zu kleine Abstände können hingegen zu Verletzungen führen, wenn sich das Kind zwischen den Sprossen verfängt. Die ideale Höhe des Kletterdreiecks sollte so gewählt werden, dass das Kind bequem hinauf- und hinunterklettern kann, ohne sich strecken zu müssen.

Wie viel Platz brauche ich?

Ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie beim Kauf eines Montessori Kletterdreiecks berücksichtigen sollten, ist der Platz, den Sie zur Verfügung haben. Die meisten Kletterdreiecke sind sehr groß und benötigen viel Platz. Wenn Sie nicht genügend Platz haben, kann es schwierig sein, das Kletterdreieck aufzustellen oder zu verwenden. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz haben, bevor Sie ein Kletterdreieck kaufen.

Was kostet ein Montessori Kletterdreieck?

Ein Montessori Kletterdreieck ist nicht gerade ein Schnäppchen. Aber dafür bekommt man auch ein sehr hochwertiges und langlebiges Produkt. Die Preise für ein Kletterdreieck variieren je nach Größe und Ausstattung. Kleinere Modelle gibt es schon ab ca. 100 Euro, größere und ausgefallenere Modelle kosten dann natürlich entsprechend mehr.

Aber das Montessori Kletterdreieck ist es auf jeden Fall wert, in ein gutes Modell zu investieren. Denn mit dem Kletterdreieck können die Kinder nicht nur ihre motorischen Fähigkeiten trainieren und verbessern, sondern es ist auch ein tolles Spielzeug, das viel Spaß macht. Die Kinder werden immer wieder gerne auf ihr Kletterdreieck klettern und herumtollen.

Also, wenn Sie überlegen, ob Sie Ihren Kindern ein Montessori Kletterdreieck kaufen sollten, dann tun Sie es! Es ist eine Investition in die Zukunft Ihrer Kinder und in deren Gesundheit.

Welches Zubehör gibt es zum Montessori Kletterdreieck?

Zum Montessori Kletterdreieck gehört natürlich das Dreieck selbst, aber es gibt auch einige nützliche Zubehörteile, die das Klettern noch sicherer und angenehmer machen. Zu diesem Zubehör gehören:

  • Eine Matte: Diese dient als Unterlage für das Kletterdreieck und schützt den Boden vor Kratzern und Abschürfungen.
  • Gurte: Gurte sind besonders nützlich, wenn das Kletterdreieck in einer unebenen Umgebung steht, z.B. auf einem Rasen. Sie verhindern, dass das Dreieck umkippt oder wegrutscht.
  • Seile: Seile können an den Spitzen des Dreiecks befestigt werden und erleichtern so das Klettern. Außerdem können sie als Stütze beim Üben neuer Tricks oder beim Herunterklettern verwendet werden.

Diese Zubehörteile sind jedoch nicht zwingend erforderlich und können je nach Bedarf hinzugefügt werden.

Fazit – Lohnt sich der Kauf?

Das Montessori Kletterdreieck ist eine tolle Investition ist. Es fördert die Motorik und Kreativität von Kindern und ist somit eine Bereicherung für jede Familie. Wie Sie in Verlauf des Beitrags gesehen haben gibt es jedoch einige Punkte zu beachten, um sicherzustellen, dass man ein qualitativ hochwertiges Produkt erhält. Es gibt auch eine Rutsche zu dem Kletterdreieck. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Veröffentlicht am

Montessori Kletterdreieck

Die berühmte italienische Pädagogin Maria Montessori hat viele Generationen geprägt und das pädagogische Denken im Umgang mit Kindern nachhaltig verändert. Endlich haben die Menschen erkannt, dass Kinder auf ganz unterschiedliche Weise lernen und auch ihr Lerntempo nicht mit anderen Kindern zu vergleichen ist. Dieser pädagogische Wink hat dazu geführt, dass Kinder endlich als Individuum ganz speziell auf ihre Bedürfnisse und nach ihrem Ermessen gefördert werden, was sich auf die kindliche Entwicklung bis ins Erwachsenenleben positiv ausmacht. Doch nicht nur die Lernmethodik von Maria Montessori ist der Grund, wieso die positiven Ergebnisse im Lernen zu erzielen sind, sondern auch die Art der gewählten Spielzeuge. So kommt vor allem das sogenannte Montessori-Kletterdreieck in Kindergärten, daheim oder auch in Tagesstätten zum Vorschein und wieso sowie was es so besonders macht, darauf wollen wir hier in Ruhe eingehen!

Was macht das Montessori Kletterdreieck aus?

Da Maria Montessori schon immer eine wahre Verfechterin der sogenannten Sinnesschärfung war, ist Entwicklung des Kletterdreiecks eigentlich keine große Überraschung. Dieses dient jedoch nicht nur der Schärfung der Sinne, sondern eben auch der motorischen Fähigkeiten. Denn auch hier hat Maria Montessori stets den Aspekt darin gesehen, die Kinder behutsam nach ihrem Rhythmus und ihrem Freudeempfinden zu fördern, sodass das Kletterdreieck, ohne es zu ahnen, viele Fähigkeiten für das Kind bereithält. Dieses Lernprinzip ist eben deutlich angenehmer für Kinder, als sie durch stupide Lernmethoden an diese Fähigkeiten heranzutasten.

Das Besondere am Montessori-Kletterdreieck ist, dass es aufgrund seiner Einfachheit ins Auge sticht. Es verzichtet auf zu viel Schnickschnack, weil das Wesentliche hier für Kinder ohnehin im Fokus steht. Es ist ein einfaches Holzdreieck, welches dazu noch klappbar ist, um es im Haushalt idealerweise verstauen zu können. Hinzukommend, dass selbst die Kinder es mit dem Antrainieren ihrer Fähigkeiten selbst auf- und abbauen können, aber dies natürlich auch immer ein hohes Maß an Sicherheit mit sich bringt.

Hinzukommend, dass die Kombination aus dem Montessori-Kletterdreieck mit Rutschbrettern und anderen Holzspielzeugen gegeben ist, was natürlich nochmals den Spielspaß für den Nachwuchs in den Fokus rücken dürfte, aber vor allem auch das Erlernen von motorischen Fähigkeiten umso umfassender gestaltet. Ohne es zu ahnen, lernen die Kinder so viel und dabei haben sie eigentlich nur Spaß daran, sich hier auf dem Kletterdreieck auszutoben.

Vorteile von Kletterdreiecken

Die Vorzüge von Kletterdreiecken sollten hier natürlich im Allgemeinen nicht zu kurz kommen, denn sie sind eindeutig gegeben. Dabei geht es nämlich vor allem um den spielerischen Lerneffekt, der pädagogisch deutlich sinnvoller ist als das strenge Lernen nach Lernplänen beziehungsweise das Erziehen mit Strenge. Das wusste Maria Montessori ohnehin schon vor über 100 Jahren und hat mit ihren Ideen zurecht auch die Spielzeughersteller auf viele neuere Ideen gebracht, die die Sinne und motorischen Fähigkeiten der Kinder stärken. Doch wo liegen jetzt eigentlich die expliziten Vorzüge an einem Kletterdreieck für Kinder? Folgende Auflistung dürfte die Frage perfekt beantworten:

  • Verbesserung der motorischen Fähigkeiten wie z. B. Halten, Greifen, Stehen
  • Sinneserweiterung z. B. beim räumlichen Denken, bei bunten Farbstäben
  • Stärkt das Gleichgewicht sowie den Gleichgewichtssinn
  • Steigert das Selbstbewusstsein des Kindes (Mut alle Stäbe hinauszuklettern)
  • Steigert die Beweglichkeit

All das sind wirklich tolle Vorzüge, die an einem Kletterdreieck zu erkennen sind und verdeutlichen, wieso diese von zahlreichen Herstellern im Umlauf gebracht werden. Denn sie unterstützen die kindlichen Fähigkeiten ganz ohne Zwang und immer mit dem Wissen nach Montessori, dass die Kinder ganz eigenständig erkennen lernen, wie gut sie ihre Fähigkeiten hier einsetzen. Das Individuum Kind misst sich mehr Selbstvertrauen zu, um hoch hinauszuklettern, es weiß um seine Stärken und Fähigkeiten, aber wird eben auch dazu animiert, über sich hinauszuwachsen. All das mit dem Aspekt, motorische Fähigkeiten und körperliche Fähigkeiten im Allgemeinen zu verbessern. Einfach ein tolles Spielzeug, so ein Kletterdreieck!

Gibt es Zubehör?

Selbstverständlich muss es nicht einfach nur das Kletterdreieck sein, wo doch so viele Hersteller ganz gezielt alternatives Zubehör hergestellt haben, welches die Kletterdreiecke maßgeblich beeinflussen kann. Insbesondere die Kletterleiter erfreut sich großer Beliebtheit, um nochmals die Greiffähigkeiten des Nachwuchses zu untermalen. Denn sowohl mit Sprossen als auch mit runden Griffvorkehrungen sind die Kletterleitern sehr unterschiedlich hergestellt und natürlich auch unterschiedlich groß, damit das Kind auch hier aus dem Lernen unbewusst nicht mehr herauskommt. Während es mittlerweile sogar ein sogenanntes Holzpferd als Aufsatz für das Kletterdreieck von manchen Herstellern gibt, um auch hier nochmals die Balance und das Gleichgewicht zu üben.

Auch Rutschen gibt es für Kletterdreiecke mittlerweile idealerweise in ganz unterschiedlichen Größen sowie Längen. Diese werden einfach auf den jeweiligen Sprossen des Kletterdreiecks befestigt, für das hohe Maß an Sicherheit und steigern das Selbstbewusstsein der Kinder, hier aus ganz unterschiedlicher Höhe dem Kletterdreieck spielerisch zu entkommen. Auch hier steht der Gleichgewichtssinn natürlich auf dem Übungsplan, aber der Spaß kommt ohnehin auf dem Kletterdreieck nie zu kurz.

Auch hat manch ein Hersteller bereits ein Zelt für das Kletterdreieck erfunden, sodass dieses das gesamte Kletterdreieck umschließt und eine Höhe mittig des Dreiecks anbietet, wo man als Kind auch einfach mal entspannen kann.

Hersteller von Kletterdreiecken

Natürlich haben viele Hersteller längst den pädagogischen Effekt von Maria Montessori für sich entdeckt und nutzen die Gelegenheit, neue Kletterdreiecke samt des passenden Zubehörs ins Leben zu rufen. Der Vorzug ist, dass sich dies auch preislich hier und dort erschwinglich zu erkennen gibt und aus diesem Anlass gucken wir ganz einfach mal, welche Hersteller aktuell Kletterdreiecke im Angebot haben sowie Zubehör, damit eine gewisse Auswahl nicht fehlen muss.

Das sind ja doch einige Hersteller, die abseits dessen noch eine große Auswahl an Zubehör anzubieten haben. Darüber hinaus sind die Kletterdreiecke der genannten Hersteller auch ganz unterschiedlich aufgebaut. So können farbliche Unterschiede für eine verbesserte Sinnesschärfung eingebracht werden, aber auch der Aufbau samt des möglichen Zubehörs variiert. Das dürfte auch den Nachwuchs erfreuen und hinzukommend, dass die Preise zum Vergleich des Montessori Kletterdreiecks nicht selten auch etwas erschwinglicher ausfallen können.

Alternative zum Kletterdreieck – DIY

Wem manch ein Kletterdreieck zu teuer ist oder einfach mit wenig Vielfalt ausgestattet ist, der könnte sich natürlich auch der Alternative des Do-it-yourself bedienen. Das bedeutet allerdings, dass man handwerklich in jedem Fall etwas begabter sein muss, um hochwertige und sichere Kletterdreiecke herstellen zu können. Damit jedoch der Bau des Kletterdreiecks nicht ganz aus dem Stegreif geplant werden muss, hätten wir einige Ideen, um zu helfen.

Notwendiges Material:

– Zwei Kanthölzer á 40 x 60 x 810 mm
– Vier M8 Gewindeeinsätze
– Ein Holzbrett mit den Maßen 300 x 510 x 20 mm
– Zwei Kanthölzer á 40 x 60 x 90 mm
– Zwei Sternengriffe M8x40
– Zwei Unterlegscheiben M8
– Fünfzehn Buchrundenstäbe á 25 x 800 mm
– Zwei Sechskantschrauben M8x40
– Sechs 5×45 Spax
– Zwei Sechskantkopfabdeckplatten

Das sind die notwendigen Materialien, um das eigene Kletterdreieck ganz einfach selbst bauen zu können. Wer jetzt noch ein wenig handwerkliches Geschick mit bringt und natürlich auch den Werkzeugkoffer bereitstehen hat, der darf gerne loslegen und sich preiswert das Montessori Kletterdreieck nachbauen.

Veröffentlicht am

Montessori Erziehung

Immer wieder liest und hört man von Montessori-Schulen, Vorschulen oder Kindergärten, aber was genau ist damit eigentlich gemeint und wer ist die Namensgeberin? Eine wirklich interessante Frage, die in jedem Fall eine Antwort verdient hat. Insbesondere aus dem Grund, weil Maria Montessori eine wirklich erstaunliche Auffassung der Kindeserziehung hatte, welche bis heute immer weiter in den pädagogischen Lernplan weltweit eingreift und das im Übrigen völlig zurecht. Doch fangen wir klein an, um das Prinzip der Montessori-Erziehung ganz in Ruhe mit all seinen Fakten offenzulegen.

Geschichte

Die Geschichte der Montessori Pädagogik fand ihren Ursprung in der Person Maria Montessori. Die 1870 geborene Italienerin war damals eine der ersten Frauen weltweit, die das Medizinstudium mit Promotion erfolgreich abgeschlossen hat und sich vor allem auf den Stationen einer psychiatrischen Anstalt für geistig behinderte Kinder aufhielt. Dies war auch der ausschlaggebende Grund, wieso Maria Montessori erkennen musste, dass viele der Kinder gar nicht geistig unterentwickelt oder gar beeinträchtigt seien, sondern nur ganz individuell und anders fortgeschritten lernen. Ein Meilenstein der Erkenntnis, denn für Montessori war klar, dass es womöglich da draußen viele Kinder gibt, die falsch behandelt und in Psychiatrien gesteckt wurden, sodass sie die Montessori Pädagogik ins Leben rief. Sie entwickelte in dieser Zeit bereits neuartige Therapien, die sie mit dem Sinnesmaterial voranschreiten lies, um die vermeidlich gehandicapten Kinder speziell fördern zu können und ihre Erfolge waren großartig. Aufgrund dessen ist die Montessori Pädagogik bis heute als Meilenstein der Lernförderung für Kinder anzusehen, die es in vielerlei Schul- und Kindergartensysteme geschafft hat!

Grundlagen

Für Maria Montessori stand das Kind immer im Vordergrund, sodass der Leitsatz: „Hilf mir, mich selbst zu entfalten und mir selbst zu helfen“ in ähnlicher Form entstand. Denn Montessori ging es nie darum, Kinder bevormunden zu müssen, sondern ihnen speziell auf ihre Lerngeschwindigkeit angemessene Lernformen näherzubringen und sich selbst als Individuum mit vielen Möglichkeiten kennenzulernen.

Speziell sind die Grundlagen der Montessori Pädagogik jedoch in Kombination mit den Sinnen zu sehen. Denn Maria Montessori war davon überzeugt, dass man den Kindern ein attraktives Umfeld schaffen muss, um ihre Sinne zu kitzeln oder in ihren Worten „zu nähren“, damit sie mehr lernen wollen, wissbegierig sind und vor allem in ihrer Geschwindigkeit auch lernen werden. Welche Hilfsmittel man auch im Alltag der Entwicklung seiner Kinder an die Seite stellen kann, seht ihr hier.

Bestseller Nr. 1
Wood And Hearts Dreieck für Kleinkinder mit Rampe – Montessori Kletterleiter Rutsche – Lernen Waldorf Kletterbogen für Kinder Naturholz (das Großformat)
  • Perfektes Bewegungsentwicklungsspielzeug für Kinder und Kleinkinder. Großformatige Möbel sind für Kinder von 2 bis 8 Jahren konzipiert. Dies ist ein perfektes Set mit drei verschiedenen Gütern, Bogen, Rampe und Dreieckskletterer. So können Ihre Kinder wählen, welche sie verwenden möchten.
  • Die Klettermöbel sind aus hochwertigem, poliertem Birkensperrholz und Buchenholz gefertigt. Birkenholz ist kraftvoll und flexibel. Die Produkte werden mit 100 kg getestet, die maximale Belastung für die Verwendung beträgt jedoch 60 kg. Wir sorgen dafür, dass alles in einwandfreiem Zustand gebracht wird.
  • Es ist absolut kindersicher: Für die Lackierung verwenden wir ausschließlich hochwertige, nachhaltige und umweltfreundliche Lacke auf Wasserbasis. Deshalb lösen unsere Produkte keine allergischen Reaktionen aus und setzen keine Schadstoffe frei.
  • Das Kletterdreieck ist ein hervorragendes Trainingsgerät, das entwickelt wurde, um die Muskeln, das Gleichgewicht, den Mut usw. eines Babys zu entwickeln.
  • Unsere Möbel sind CE- und CPC-zertifiziert aufgrund der wichtigsten internationalen Spielzeugsicherheitsstandards, einschließlich EN71, ASTM F963, 16CFR und 15USC 1278a
Bestseller Nr. 2
YOLEO 3 in 1 Kletterdreieck klappbares Klettergerüst Set Holz Erweiterbares Sprossendreieck mit Rutsche/Kletterwand für Indoor/Outdoor,Montessori-Spielzeug für Kleinkinder ab 3 Jahren belastbar 60kg
  • 【Neuester 3 in 1 Kletterdreieck】 YOLEO Kletterdreieck wurde von einem gewöhnlichen Klettergerüst aufgerüstet und hat das Design mit Regenbogenholz und bunten, sicheren Farbsteinen aktualisiert, um das Interesse des Kindes zu wecken. Darüber hinaus wurde die Rutsche dicker aktualisiert, um 2 lustige Funktionen zum Rutschen und Klettern zu bieten, ihre sensorischen Fähigkeiten zu steigern, die Erkundung zu fördern, auch geeignet für so viele Kinder, die zusammen spielen.
  • 【Sicherheit und umweltfreundliche Materialien】Aus hochwertigem Buchenholz gefertigt, ist die Oberfläche mit BPA-freier, ungiftiger, schadstofffreier und umweltfreundlicher Farbe besprüht, so dass sie für Kinder sehr sicher ist. Darüber hinaus hochwertige Verarbeitung, alle Kanten sind glatt und gratfrei und durch Schrauben stark verbunden, was Kinder vor Verletzungen schützen kann. Es ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet.【EN71-zertifiziertes, ökologisches Material】
  • 【Stabile Dreiecksstruktur】Die dreieckige Konstruktion des Klettergerüsts, das passgenaue Grooves und Quincunx Schraube mit festem Basisdesign bieten dem Kind beim Klettern ein solides und stabiles Fundament, das ein Einklappen oder Umkippen des Kletterdreiecks und eine Verletzung des Kindes verhindern kann. Die maximale Belastung beträgt 60kg.
  • 【Klettern & Rutschen 2 in 1】In diesem Klettergerüsts-Set ist auch ein glattes Brett enthalten, das mit 2 Funktionen ausgestattet ist. Die eine Seite des Brettes ist poliert und kann als Rutsche genutzt werden, eine andere ist mit Farbsteinen zum Klettern bestückt. Bieten endlose Möglichkeiten, sie auf unterschiedliche Weise zu kombinieren. Erfahrungen mit Klettern, Rutschen und Zusammenbauen können ihnen helfen, körperliche Koordination, Gleichgewichtsfähigkeit und Gehirnentwicklung zu fördern.
  • 【Einstellbare Abstände und Neigung】Unser Holzklettergerüst hat drei verstellbare Abstände und die passende Rutsche hat mehrere Neigungsoptionen. Sie können die Abstände und Neigung an die sportlichen Fähigkeiten Ihres Kindes anpassen, um den sportlichen Bedürfnissen verschiedener Altersgruppen gerecht zu werden. Für Kinder ist es ein ideales Geschenk, das das kindliche Wachstum von Kindern begleitet.

Bei den Grundlagen hatte es also schon damals immer zur Folge, dass möglicherweise der stupide Lernplan der Kindergärten und Schulen überdacht wurde, um gerade lernschwächeren Kindern, die einfach mehr Zeit benötigen, eine Basis zu schaffen, denselben Wissensstand ihrer gleichaltrigen Kinder zu erreichen, aber eben in ihrem Tempo. Ein bis dato Meilenstein der Kindererziehung ist entstanden, der im Übrigen bis heute an vielen Schulen und Kindergärten deutschlandweit Erfolge feiert!

Die Grundlagen beinhalteten also schon damals, dass Kinder lernen sollen, selbstständig ans Ziel zu gelangen und selbstständig erlernen sollten, welches Ziel es überhaupt gibt und wo es sich befindet. So lernen Kinder laut Montessori ihre Persönlichkeit kennen, sich selbst zu respektieren und ermutigen sich immer wieder dazu, neue Ziele erreichen zu wollen. Und aufgrund der angepassten Lerngeschwindigkeit sowie den freien kindlichen Willen sind Enttäuschungen geringer, wenn etwas mal nicht klappt, weil kein direkter Zwang herrscht. Die umgekehrte Psychologie, den Kindern das Zepter in die Hand zu geben, mag nicht überall gut ankommen, aber sie hat sich über die Jahre bewährt.

Praktische Umsetzung

Die Umsetzung der Montessori Pädagogik ist gar nicht so schwer, wie sie womöglich zunächst klingen mag. Es dürfte auch klar sein, dass selbstverständlich auch Erzieher/-innen in Kindergärten und Tagesstätten vor Ort sind sowie Pädagogen in der Schule. Selbstverständlich werden auf diese Mitarbeiter nicht verzichtet, aber es lässt sich nicht leugnen, dass die praktische Umsetzung der Montessori Idee ganz anders ist als die gängigen Wege, die Kinder im Kindergarten bis zur Schule gehen müssen. Und das im Übrigen mit Recht, denn der Erfolg gibt auch im 21. Jahrhundert Maria Montessori recht, sodass wir mal genauer auf die praktische Umsetzung schauen müssen und wie diese in einer sehr bürokratischen Welt umzusetzen ist.

Schulen:

Die Montessori Schulen arbeiten deutschlandweit ein wenig anders, um den Kindern gemäß ihrer Lerngeschwindigkeit nicht die Lust am Lernen zu nehmen. Das bedeutet, dass der klassische Lernplan nicht auf Biegen und Brechen durchgeführt wird, sondern die Pädagogen und Erzieher/-innen vor Ort sind, um die Kinderbedürfnisse speziell auf jedes einzelne Kind zu erfüllen. Alles natürlich dennoch mit dem Ziel, dass der Entwicklungsstand sich verbessert, das schulische Wissen in den Köpfen verankert ist, aber eben auch alles ohne diesen immensen Leistungsdruck. Vor allem auch ohne diesen Druck, dass Eltern das Gefühl haben, ihre Kinder sind leistungsschwächer als andere, weil sie nicht richtig mitkommen.

Im Klartext heißt das, dass wenn ein Kind in der Montessori Schule sitzt, welches gerade viel Freude am Lesen hat, es zum Lesen animiert wird. Natürlich gemeinsam mit den Pädagogen, während das Kind mit einer Affinität zu Mathematik parallel dazu Mathematik lernen kann. Diese Art der kinderbezogenen Lernförderung ist in der klassischen Grundschule nicht denkbar, weil dort stupide nach dem Lernplan gearbeitet werden muss statt nach dem Interesse der Kinder, welches so mehr Freude und Spaß garantiert, aber auch den Lerneffekt in den Fokus rücken lässt.

Jedes Kind muss in der Lage sein, die eigenen Interessen in dem eigenen Tempo erleben zu können. Diese sonst ungenutzte Zeit des Interesses, weil ein Lernplan vorangeschritten ist, nannte Maria Montessori einst als verlorene Zeit. Denn wenn gerade Deutsch auf dem Lehrplan steht, aber dort Kinder mit dem Interesse an Kunst, Mathematik oder Sport sitzen, ist deren Auffassungsvermögen abgelenkt und oftmals einfach nicht ausreichend vorhanden. So wird mit dem Montessori Prinzip garantiert, dass jedes Kind sicherlich das lernt, was zu lernen ist, aber ganz in seinem Ermessen und Tempo sowie unter Begleitung der jeweiligen Pädagogen.

Kindergärten, Tagesstätten und Hort:

In Kindergärten steht derweil natürlich kein direkter Lernplan auf der Agenda, aber dennoch geht es hier darum, die Kinder schulfähig zu begleiten. So wird zum Beispiel das Lesen gelernt, vielleicht auch schon ein wenig das Schreiben, aber auch das Sozialverhalten steht hier unter Beobachtung. Natürlich endet dies nicht, wenn man in einem Montessori-Kindergarten, Hort & Co ist, aber auch hier ist das Individuum = Kind respektvoll als eigenständige Persönlichkeit zu sehen, welches nach seinem Ermessen lernt, sich entfaltet und so einen tollen Entwicklungsprozess der eigenen Persönlichkeit vornimmt. Denn wenn man die Kinder dazu zwingt, etwas zu tun, worauf sie gerade einfach keine Lust haben (was vielerorts gängige Praxis ist, auch unter den elterlichen Erziehungsmethoden), desto schwieriger werden die Lerneffekte zu sehen sein. Das bedeutet im Klartext auch hier erneut, dass Kinder, die gerade gerne zum Spielplatz spielen möchten, während andere in den Räumlichkeiten malen, basteln und quasseln wollen, ihnen dieses Recht ungeteilt zur Seite steht. Auch hier sind Erzieher/-innen aktiv vor Ort, um den Nachwuchs zu unterstützen.

Rezeption

Die Maria Montessori Erziehung von Kindern und somit ihrer Pädagogik wird weltweit immer häufiger angewandt, auch in Deutschland. Denn das Verständnis hinter ihrer Pädagogik zeigt sich umso deutlicher, wenn man Kindern mal kurzfristig ihrer Interessen und Lerngeschwindigkeit nach die freie Wahl zum Lernen lässt. Es ist auffällig, dass das pädagogische Prinzip wirklich aufgeht und die Kinder im Allgemeinen viel motivierter und lernwilliger wirken. Genau deswegen ist die Übernahme der Pädagogik auch in Deutschland in Grundschulen, Vorschulen sowie Kindergärten, Tagesstätten und Horts gegeben. Während sie beispielsweise in Italien auch in Grundschulen allgegenwärtig ist. Die Annahme, dass Kinder eigenständige Individuen mit ihrer eigenen Persönlichkeit sind, welche es zu respektieren gilt und auch in ihrer Lerngeschwindigkeit zu akzeptieren gilt, ist weiter vorangeschritten. Dies aus gutem Grund und derzeitige Untersuchungen ergeben eindeutig, dass die Kinder einer Montessori Erziehung keinerlei Lerndefizite gegenüber ihren Mitschülern mit anderen Bildungswegen aufweisen. Sie sind jedoch deutlich glücklicher und lernwilliger, weil sie alles in ihrem Tempo vollkommen frei von Druck und stupiden Lernplänen ausführen können. Genau das sollte also ein Grund sein, über diese Erziehungsmethode mit pädagogischer Begleitung nachzudenken.

 

Veröffentlicht am

Kletterdreieck mit Rutsche

Darum ist das Kletterdreieck mit Rutsche so wichtig für Kinder? Spielerisch mit Bewegung die Welt entdecken zu können, ist für die Entwicklung eines Kindes von größter Bedeutung. Durch das spielerische Bewegen lernen die Kinder nicht nur ihre eigenen Fähigkeiten kennen, sondern können diese auch trainieren und in einem fantasievollen Spiel ihr Selbstvertrauen aufbauen. Ein Kletterdreieck ist das ideale Spielzeug, mit dem Kinder nicht nur motorische Fähigkeiten erlernen und trainieren können, sondern sich auch regelmäßig beim Spielen austoben können. Nur wenn Kinder sich regelmäßig bewegen, können sie sprichwörtlich über sie hinaus wachsen und sich selbst auf spielerische Weise fördern und fordern.

Was ist eigentlich ein Kletterdreieck?

Die beliebten Kletterdreiecke sind eng mit der Pikler Pädagogik verbunden. Die ungarische Kinderärztin Emmi Pikler war maßgeblich an der Veränderung von pädagogischen Ansätzen beteiligt, indem sie eine der ersten Ärzte war, die erkannten, dass jedes Kind in seinem eigenen Tempo lernen muss und die individuellen Fähigkeiten entdecken kann. Emmi Pikler setzte auf eine individuelle Frühförderung der Kinder, die durch Bewegung und spielerisches Lernen ihre eigenen Möglichkeiten erkennen und nutzen konnten.

Noch heute zieht man die Erkenntnisse der berühmten Kinderärztin zurate, wenn es um die Entwicklung von Kindern geht. Pädagogisch wertvolles Kinderspielzeug ist heute so gefragt wie nie, denn immerhin sollen Kinder nicht nur spielen, sondern im Spiel ihre Fähigkeiten ausleben können. Ob in den eigenen vier Wänden, im Schulsport oder bei den Jüngsten im Kindergarten, die Spielzeuge wie das enorm beliebte Kletterdreieck, die auf die Pikler Pädagogik zurückgehen, haben nichts von ihrer Beliebtheit eingebüßt und sind nach wie vor begehrt.

Das Dreieck ist ein Kletterspielzeug, das für Kinder von 0 bis 6 Jahren geeignet ist. Je nach Entwicklung des Kindes kann es schon nach einigen Monaten zum Einsatz kommen, wenn das Kind erstmals Bemühungen unternimmt, sich an Gegenständen hochzuziehen. Nach und nach kann das Kind an dem Bewegungsspielzeug seine eigenen Fähigkeiten erkennen und diese mit der Zeit verbessern. Aber auch größere Kinder nutzen das Kletterdreieck gerne, um das Spielzeug in ein fantasievolles Spiel einzubauen. So wird oft aus dem Dreieck eine Räuberhöhle oder ein Indianerzelt, aber auch ein Piratenboot oder ein Berg, den es zu erklimmen gilt. Das Kletterdreieck ist also eine Anschaffung, die die Kinder für mehrere Jahre begleitet und selten langweilig wird.

Kletterdreieck mit Rutsche kaufen

Bestseller Nr. 1
Wood And Hearts Dreieck für Kleinkinder mit Rampe – Montessori Kletterleiter Rutsche – Lernen Waldorf Kletterbogen für Kinder Naturholz (das Großformat)
  • Perfektes Bewegungsentwicklungsspielzeug für Kinder und Kleinkinder. Großformatige Möbel sind für Kinder von 2 bis 8 Jahren konzipiert. Dies ist ein perfektes Set mit drei verschiedenen Gütern, Bogen, Rampe und Dreieckskletterer. So können Ihre Kinder wählen, welche sie verwenden möchten.
  • Die Klettermöbel sind aus hochwertigem, poliertem Birkensperrholz und Buchenholz gefertigt. Birkenholz ist kraftvoll und flexibel. Die Produkte werden mit 100 kg getestet, die maximale Belastung für die Verwendung beträgt jedoch 60 kg. Wir sorgen dafür, dass alles in einwandfreiem Zustand gebracht wird.
  • Es ist absolut kindersicher: Für die Lackierung verwenden wir ausschließlich hochwertige, nachhaltige und umweltfreundliche Lacke auf Wasserbasis. Deshalb lösen unsere Produkte keine allergischen Reaktionen aus und setzen keine Schadstoffe frei.
  • Das Kletterdreieck ist ein hervorragendes Trainingsgerät, das entwickelt wurde, um die Muskeln, das Gleichgewicht, den Mut usw. eines Babys zu entwickeln.
  • Unsere Möbel sind CE- und CPC-zertifiziert aufgrund der wichtigsten internationalen Spielzeugsicherheitsstandards, einschließlich EN71, ASTM F963, 16CFR und 15USC 1278a
Bestseller Nr. 2
MAMOI® Kletterdreieck | Indoor Klettergerüst Kinder | Kletterdreieck mit Rutsche | Holz Klettergerüst Indoor | Klettern Kinder Indoor | Klettergerüst Indoor Kinder | 100% ECO | Made in EU
  • ✔ Das Kletterdreieck ist aus hochwertigem Sperrholz gefertigt und die mitgelieferten Griffe für die Rutsche bestehen aus Glasfaserverstärkter Beton. Die Struktur kann mit bis zu 50 kg belastet werden und sorgt für Stabilität und Sicherheit beim Spielen des Kindes. Alle Griffe und Stangen haben glatte Kanten und bieten einen festen Halt.
  • ✔ Das Kletterdreieck mit Rutsche ist vollständig aus kinder- und umweltfreundlichen Materialien hergestellt. Klettergerüst Indor ist für die Montage in Innenräumen wie z.B. Spielzimmern, Kinderzimmern konzipiert. Die Griffe aus Glasfaserverstärkter Beton und die Holzstangen garantieren Stärke und einen guten Halt.
  • ✔ Kletter Dreieck muss selbst montiert werden. Die im Set enthaltenen Elemente sind mit großer Präzision und Sorgfalt hergestellt und lassen sich leicht zusammenbauen. Das Set besteht aus Seiten, Stangen, Rutschelementen, 6 Griffen und Schrauben. Dreieck Klettern ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Die Kinder können klettern, komplizierte Figuren üben und ihre Muskeln trainieren.
  • ✔ Das einfache und universelle Design passt in jedes Kinderzimmer. Das Holz Klettergerüst Indor ist aus hellem Kiefernholz gefertigt, was es vielseitig einsetzbar macht und perfekt zu den Pastelltönen der Griffe (blau, grün, pfirsich und beige) passt. 4 Klettergriffe in den Farben: blau, orange, beige und grün. 2 weitere werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.
  • ✔ MAMOI-GARANTIE: 100% Geld-zurück-Garantie - bei MAMOI gilt höchste Qualität nicht nur für Produkte, sondern auch auf den Kundenservice: Wenn Sie sich nicht in unser Produkt verlieben, erstatten wir Ihnen Ihr Geld zurück.

Wie kann ein Kletterdreieck mit Rutsche helfen die motorischen Fähigkeiten des Kindes zu verbessern?

Ein Kletterdreieck gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. So ist zum Beispiel eine Variante mit Rutsche sehr beliebt, denn diese bringt dem Nachwuchs nicht nur Spaß, sondern hilft auf, die motorischen Fähigkeiten zu fördern. Zunächst steht der Aufstieg über das Kletterdreieck im Vordergrund, wenn das Kind über die Rutsche hinuntersausen möchte. Für den Aufstieg braucht es nicht nur Mut, sondern auch Gleichgewicht und etwas Geschick. Das Kind lernt, die eigene Körperkraft zu nutzen, um nach oben zu gelangen und wird dann mit einer schönen Rutschpartie belohnt. Motorisch wird von dem Kind einiges abverlangt, auch wenn die ersten Male noch etwas beschwerlich sein können, so ist das Klettern und Rutschen schon bald keine Schwierigkeit mehr.

Kinder lernen durch die Nutzung des Kletterdreiecks nicht nur die motorischen Fähigkeiten zu stärken, und ihre eigenen Fähigkeiten nach und nach durch das spielerische Lernen zu verbessern. Doch auch kognitive Fähigkeiten wie Orientierung, Vorstellungskraft, auch Kreativität, Phantasie, auch Mut und Selbstvertrauen können durch das Spielen mit und auf dem Kletterdreieck gefördert werden.

Was muss man für ein gutes Kletterdreieck mit Rutsche ausgeben?

Je nach Ausführung gibt es Preisunterschiede für die Kletterdreiecke mit Rutsche. Welches Kletterdreieck für die eigenen Bedürfnisse das richtige Modell ist, muss jeder selbst für sich entscheiden. Es gibt kleine Ausführungen, die auch in ein kleines Kinderzimmer passen und so jederzeit bespielt werden können. Je aufwändiger das Modell ist, desto größer kann die Preisspanne sein, in der die Bewegungsspiele zu finden sind.

Kleine Modelle, die für Innenräume oder auch für den Außenbereich geeignet sind, beginnen bereits ab rund 50 Euro. Aufwändigere Varianten, die neben dem klassischen Kletterdreieck sowie der Rutsche noch andere Elemente beinhalten, können durchaus auch schonmal bis zu 300 Euro kosten.

Günstige Varianten können durchaus helfen, die motorischen und kognitiven Fähigkeiten des Kindes zu fördern. Wenn das Budget oder die Räumlichkeiten nicht geeignet sind, ein großes Kletterdreieck anzuschaffen, kann auch die kleine Variante langen Spielspaß versichern. Eltern sollten nur auf eine gute Qualität achten, damit das Verletzungsrisiko sinkt.

Unser Tipp

Tipp: Viele Hersteller wie Klapperspecht bietet eine Rutsche mit an

Bestseller Nr. 1
KlapperSpecht Hühnerleiter, Rutschbrett I Das Rutschbrett ist EINE Erweiterung für das Kletterdreieck I 100% Handmade in Germany, klettergeräte Indoor
  • FERTIG MONTIERT - Ready2Play - Unsere Klettergeräte werden komplett zusammengebaut geliefert: keine komplizierten Aufbauanleitungen, keine fehlenden oder nicht passende Teile - einfach Auspacken und los klettern!
  • GROßE/KINDERFREUNDLICHE RUNDUNGEN - Alle verwendeten Materialien sind abgerundet und bieten keinerlei Verletzungsgefahr.
  • AUS MEISTERHAND GEFERTIGT - Unsere Produkte werden in unserer Tischlerei in Deutschland aus Meisterhand gefertigt und zusammengebaut.
  • Kletterdreieck separat erhältlich

Worauf müssen Eltern achten?

Damit das Kind viel Freude an dem Bewegungsspielzeug haben kann, ist Sicherheit das oberste Gebot. Schon beim Kauf sollten Eltern darauf achten, dass das Produkt sicher ist und kein Risiko birgt.

Fester Stand
Das Kletterdreieck braucht in erster Linie einen festen Stand, damit das Kind nicht mitsamt dem Holzdreieck hinfällt. Es darf nicht wackeln, sondern fest auf dem Boden stehen und nicht verrutschen.

Keine rausstehenden Nägel oder Schrauben
Vor dem Kauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass keine Nägel, Schrauben, aber auch keine Holzsplitter von dem Spielzeug abstehen, denn daran könnte sich das Kind verletzen und schnell die Begeisterung für die Bewegung verlieren.

Unbehandeltes Holz
Das hölzerne Dreieck sollte im Idealfall aus unbehandeltem Holz hergestellt worden sein. Dies ist nicht nur aus nachhaltigen Aspekten wichtig, sondern erhöht die Sicherheit des Kindes. Kinder erkunden ihre Welt oft mit dem Mund. Wird lackiertes Holz geleckt, können Giftstoffe in den Organismus des Kindes gelangen. Unbehandelte Naturhölzer verhindern dies.

Welche Alternativen zum Kletterdreieck mit Rutsche gibt es?

Wer vielleicht keinen Platz für das klassische Kletterdreieck in seinen eigenen vier Wänden hat, der kann den natürlichen Bewegungsdrang des Kindes auch mit einem alternativen Bewegungsspielzeug fördern. Durch die große Nachfrage nach Kletterdreiecken wurden auch andere Hersteller hellhörig und boten Alternativen zum Kletterdreieck an.

Lernturm
Eine platzsparende Alternative zum klassischen Kletterdreieck ist der Lernturm, der für Kinder im Alter von 1 bis 5 geeignet ist. Der Lernturm hilft dem Kind, die Welt aus einer neuen Perspektive kennenzulernen und durch das Klettern eigene Fähigkeiten zu verbessern.

Sprossenwand
Ebenfalls für kleinere Kinderzimmer geeignet ist die Sprossenwand, an der schon kleinste Kinder sich mit der Zeit hochheben können und erstmals Stufen der Sprossenwand erklimmen können.

Spielbogen
Auch beliebt ist der Spielbogen, der ebenfalls zum Klettern und Spielen einlädt. Auf dem Bogen schaffen es schon die Jüngsten, dass der Bogen deutlich niedriger als das Kletterdreieck ist.